Neue Beleuchtung für unsere Re 6/6 mit eckigen Lampen

      Neue Beleuchtung für unsere Re 6/6 mit eckigen Lampen

      Erste Bilder von der neuen Re 6/6 Beleuchtung mit
      3+1, Scheinwerfer, Doppeltraktion, Warnung, Führerstand- und
      Maschinenraumbeleuchtung und Solofahrt.
      Mehr erfahren Sie nächste Woche bei Ihrem Fachhändler, auf unserer Homepage oder Forum und auf FB.
      Bilder
      • Foto 5.JPG

        129,04 kB, 640×480, 540 mal angesehen
      • Foto 1.JPG

        126,48 kB, 640×480, 468 mal angesehen
      • Foto 2.JPG

        119,94 kB, 640×480, 498 mal angesehen
      • Foto 3.JPG

        126,21 kB, 640×480, 503 mal angesehen
      • Foto 4.JPG

        119,34 kB, 640×480, 465 mal angesehen
      In der Tat. Gefällt mir auch. Ich frage mich, warum diese Beleuchtung nur für Re6/6 mit Scheinwerfern geeignet sein soll. Man müsste doch nur das Scheinwerferpaar weglassen/nicht anschliessen um die Rundlampenloks auch damit versehen zu können. Oder sehe ich das zu einfach?
      Jedenfalls freue ich mich, wenn endlich wieder mal ein paar Pendenzen ausgeliefert werden - jener Privatkunde, der bereits etwa 25 offene Hag-Bestellungen offen hat bestimmt auch... ;)
      Freundliche Grüsse, Roger

      Ae 6/6-Ticker: 74 grüne ... und eine weitere ist bestellt.

      Nichtstun ist besser, als mit grosser Mühe nichts zu schaffen.
      Hallo zusammen

      Gefällt mir auch sehr gut! Habe beim noch nichts wissenden Händler umgehend eine bestellt. Keine Angst, ich kann natürlich warten...

      Bin auch gespannt, wie das im Vergleich zur MBT Platine wird bzw. wo die Unterschiede in der Montage liegen - da war ja die Montage in zweimotorige Loks nicht vorgesehen bzw. dann sehr problematisch.

      Gruss Christian
      Guten Tag,
      Ich habe die Beleuchtungschemas der Re 460 ohne Datum, mit Datum vom14.4.2014 und das der Re 6/6 vom 24.11.2014 miteinander verglichen. Da liegen meiner Ansicht nach schwer nachziehbare Abkürzungen wie zum Beispiel W-W-LLLF> vor. Überschneidungen wie zweimal F5 und F6 aber unterschiedlich Beleuchtungen. Das Parklicht fehlt bei Re 6/6 und Re 460 vom 14.4.2014. Bei der Re 6/6 verschlingt der Rangiergang und Beschleunigung/Bremszeit ausgeschaltet unnötigen Platz. Von den versprochenen und nicht eingehaltenen Terminen abgesehen. Jede Beschreibung scheint ein anderer Aufbau zu haben.
      Vielleicht sehe ich das zu kleinherzig, mich stört aber eine offensichtlich "wilde" unkoordinierte Tätigkeit.
      Freundliche Grüsse
      Franz
      Gruss Franz

      HO, AC, K Gleis, ECoS 50200, TCG 9.0 A5, LDT, Qdecoder, Viessmann, Microscale
      Guten Tag Erwin,

      Danke für deine hilfreiche Ergänzung. Du hast schon recht betreffend Hobby und Entspannung. Aber manchmal, denke ich, würde eine einfachere Beschreibung den Zweck auch erfüllen.

      Gruss
      Franz
      Gruss Franz

      HO, AC, K Gleis, ECoS 50200, TCG 9.0 A5, LDT, Qdecoder, Viessmann, Microscale
      Salut Franz,

      Weshalb die Re 6/6 von HAG kein Parklicht haben, kann ich dir sagen: Die Original-Re 6/6 kennen keinen Betriebszustand welcher die Parkbeleuchtung erzwingt. Theoretisch könnte der Lokführer zwar 1x weiss vorne und hinten manuell einschalten, doch es gibt keine Notwendigkeit dafür und somit macht es niemand resp. ich hätte es in Natura noch nie gesehen.

      Ein +/- einheitliches Funktionstastenschema wäre deshalb nur möglich, wenn man alle zusätzlichen Funktionen eines Loktyps hinten anstellen würde. Was ich mir auch schon mal überlegt habe, ist eine einheitliche F-Tastenzuordnung bei Loks gleichen Typs mit oder ohne Sound (sprich das der Sound einfach erst nach allen Beleuchtungsfunktionen kommt). Aber auch hier werden die Meinungen auseinander gehen.

      Gruess Julian
      eisenbahnfans.ch - Die Website für Eisenbahnfans!
      Es wäre aber möglich die Grundfunktionen immer auf die gleichen F-Tasten zu legen, zum Beispiel:
      F0: 3/1 weiss
      F1: Fernlicht/Scheinwerfer
      F2: rotes Schlusslicht
      F3: Rangiergang
      F4: Bremsverzögerung
      F5: Führerstandsbeleuchtung
      F6: Spezialfunktion xy
      F7: Seite 1 dunkel (DoTra)
      F8: Seite 2 dunkel (DoTra)

      Das würde die Bedienung schon etwas vereinfachen. Zudem ist für mich das automatische Anschalten der Führerstandsbeleuchtung im Stillstand nicht sehr vorbildgetreu, das würde man besser auf eine F-Taste nehmen.
      Wenn man dieses Konzept verfolgen möchte, würde ich es gleich so machen:
      F0: Globales Licht ein (3weiss+1weiss)
      F1: Führerstandsbeleuchtung
      F2: Solofahrt (3weiss+2rot*)
      F3: Rangiergang (keine Änderung)
      F4: Bremsverzögerung aus (keine Änderung)
      F5: Pendelzug, Wagen gegenüber Lf (3weiss/2rot*+dunkel)
      F6: Pendelzug, Wagen auf Seite Lf (dunkel+3weiss/2rot*)
      F7: Doppeltraktion hintere Lok (dunkel+1weiss)
      F8: Warnung (3rot+3rot)
      F9: Spezialfunktion 1 (z.B. Scheinwerfer)
      F10: Spezialfunktion 2 (z.B. Parklicht oder Maschinenraumbeleuchtung)
      F11 und folgende: Sounds

      *sinngemäss bei der Re 6/6 oder Re 4/4 immer nur 1x statt 2x rot.

      So hätte man wirklich bei jeder HAG-Lok, ob mit Sound oder nicht, alle Grundfunktionen auf der gleichen F-Taste.

      Anfänglich war ich begeistert, dass die Führerstandsbeleuchtung automatisiert ist. Aber ich muss dir natürlich recht geben, es ist schon nicht wahnsinnig vorbildgerecht. Deshalb habe ich nun mal F1 dafür vorgesehen.

      Ich weiss nicht, ob es gescheit ist, das Schema schon wieder zu ändern. Aber es wäre schon viel praktischer, sich nur ein Schema merken zu müssen. Denn wenn man heute Doppeltraktion hintere Lok (dunkel+1weiss) einschalten will, ist es bei der Re 460 ohne Sound F7, bei der Re 460 mit Sound F15, bei der Re 6/6 ohne Sound F8 und bei der Re 6/6 mit Sound weiss ich es nicht mal.

      Gruess Julian
      eisenbahnfans.ch - Die Website für Eisenbahnfans!

      Neue Beleuchtung für unsere Re 6/6 mit eckigen Lampen

      Besten Dank für eure Vorschläge.

      Wir müssen uns jedoch für eine Variante entscheiden. Wir werden die offizielle Ausführung nächste Woche bekannt geben.

      Ein Parklicht kann jederzeit mit der Software dazu geschalten werden. Da es nicht der Originallok entspricht, haben wir dies
      bewusst nicht aufgeschalten.

      Auf Kundenwunsch kann man das Update kostenlos bei uns anfordern.

      Gruss Heinz Urech
      Hallo Herr Urech
      Ist es wirklich nicht möglich, bei den rechteckigen Scheinwerfern die Beleuchtung so zu machen, dass nur der äussere Drittel der Lampe rot leuchtet?

      Ich gehe davon aus, dass Märklin/Trix das bei den Re 6/6 und Re 4/4 so machen wird. Dann ist HAG da schon wieder etwas im Rückstand.

      Besten Dank für Ihre Antwort.
      Liebe HAG-Freunde

      Wir haben von HAG eine erste Lieferung von Re 6/6 mit neuer Elektronikplatine erhalten. In unserem Webshop sind die im Moment in beschränkter Stückzahl verfügbaren Loks gelistet.
      Damit jetzt (beim Hersteller) kein Sturm losgetreten wird, warum wir und keine anderen Händler bereits Loks mit neuer Elektronik anbieten, will ich hier den einfachen Grund dafür nennen:
      Wir haben seinerzeit aus der allen Händlern zugestellten Gehäuse-Lagerbestandes-Liste von HAG die damals noch verfügbaren Re 6/6-Gehäuse reserviert und mit HAG vereinbart, dass uns diese Loks geliefert werden, sobald die neue Elektronik verfügbar sein wird. Das ist die ganze Geschichte.
      Auf die Loks, die von HAG unter dem Stichwort "Wiederauflage" angekündigt wurden, warten auch wir wie der gesamte Fachhandel noch eine Weile.
      Wer jetzt also eine Lok mit der neuen, absolut überzeugenden Elektronik kaufen möchte, der hat bei uns die Gelegenheit dazu. Ich weise darauf hin, dass es sich vorerst um eine beschränkte Stückzahl handelt. Es werden in Kürze aber weitere Loks - auch zweimotorige Typen - folgen.
      Und - wie von HAG kommuniziert - sind die Preise der Loks trotz neuer Elektronik im Preis gleich geblieben wie die Loks aus "Mörschwiler-Produktion".
      Liebe Grüsse Martin.
      Hallo Herr Urech

      Besten Dank für Ihre Antwort. Märklin hat bei den aktuellen Re 460/465 eine Lösung gefunden ohne einen neuen Lichtleiter zu konstruieren, indem die roten LED's ganz aussen unter einer schwarzen Kunststoffabdeckung angebracht wurden. Vielleicht gibt es für die Re 6/6 und Re 4/4 von HAG eine ähnliche Lösung. Das wäre wahrscheinlich günstiger als einen neuen Lichtleiter zu konstruieren.

      Freundliche Grüsse aus der Ostschweiz

      Zugkraft Stucki schrieb:

      Wir haben seinerzeit aus der allen Händlern zugestellten Gehäuse-Lagerbestandes-Liste von HAG die damals noch verfügbaren Re 6/6-Gehäuse reserviert und mit HAG vereinbart, dass uns diese Loks geliefert werden, sobald die neue Elektronik verfügbar sein wird. Das ist die ganze Geschichte.


      Auch andere Händler haben sich einige Gehäuse reservieren lassen und erwarten die entsprechenden Loks in Kürze ;)