HAG Event in der Swissporarena

      HAG Event in der Swissporarena

      An alle HAG und Moba Freunde

      Am 5. September 15 ab 13:00 Uhr, findet in der Swissporarena im FCL-Stadion in Luzern
      ein spektakulärer Anlass der Firma HAG Modellbahnen GmbH statt.
      Reserviert euch das Datum schon heute, damit ihr auch dabei sein könnt. Dank unseren Sponsoren
      ist der Eintritt frei:

      Loki-Depot Horw, Zugkraft-Stucki, ESU, AXA Winterthur

      Nähere Informationen gibt es in den nächsten 10 Tagen!

      Euer HAG-Team
      Oski - das Ganze nimmt nun wirklich Form an, denn:


      Heute Nachmittag, 3.7.2015 traf sich eine bunt zusammengewürfelte Gesellschaft in der Swissporarena in Luzern. Vertreten waren diese Personen (plus Fotograf Heinz Urech):



      Was der Zweck dieses Anlasses war ist ganz einfach zu erklären: es ging um die Vorbereitung des Events vom 5.9.2015 ;) . Worauf wir achteten, sollte möglicherweise aus den folgenden Bildern erkennbar sein:










      "Überwacht" wurde das "arbeitende Volk" vom Chef Heinz, zwei Vertreterinnen des Swissporarena plus dem Sponsorenverteter Roland Niggli vom Loki-Depot Horw (für Nicht-Luzerner, das heisst tatsächlich Horb - nicht Horw ... :) )



      Was es nun aber mit dieser Besichtigungung wirklich auf sich hatte, das lassen wir jetzt mal für den Moment noch offen :D :D :D - Auf jeden Fall, wir sind ausgesprochen optimistisch!!!
      mfg

      Roland

      Einladung zum Weltrekordversuch

      Vor wenigen Minuten wurde die Einladung ganz offiziell publiziert. Hier ist der Flyer:

      Flyer Weltrekordversuch mit Ae88.pdf

      Man darf mal gespannt sein!!!! :thumbsup:

      Im Facebook unter https://www.facebook.com/hagmodelleisenbahnen?fref=ts# ist auch noch ein Video von der Hauptprobe mit mehr als 200 angehängten Wagen zu sehen.

      mfg

      Roland
      Längster Zug, gezogen von einer einzigen Lok (mit Haftreifen) aus der regulären Serienproduktion. Der Zug muss aus dem Stand in Bewegung gesetzt werden können (kein "fliegender" Start) und einige Meter zurücklegen. Die Zugstrecke soll horizontal und absolut geradeaus verlaufen (siehe dazu das Facebook-Video).

      Es geht also weder um ein Gesamtgewicht noch um eine bestimmte zurückzulegende Strecke oder Zeitdauer des Betriebes. Sollte die Lok schleudern, dann wird sie das beim Anfahren zeigen (Widerstand ist dann am Grössten) und kaum wenn der Zug bereits rollt.
      mfg

      Roland
      Dany - das war sicher auch eine Überlegung, nur müssen auch die vorhandenen Rahmenbedingungen berücksichtigt werden:

      - es gibt grundsätzlich keine Definition, wie ein solcher Rekord auszuführen ist, es gibt somit auch kein richtig oder falsch
      - Der Fokus wurde auf den längsten Zug, gezogen von einer einzigen Lok aus der Serienproduktion gelegt. Ein solcher Rekord soll deshalb einzig die Zugkraft dokumentieren, von "reellen" Bedingungen (was immer das in diesem Zusammenhang auch heissen mag) kann da keine Rede sein. Es ist doch eine interessante Veranstaltung, ein kleines Spektakel welches für Moba- und Nicht-Moba-Interessierte gleichermassen spannend sein kann - nebst dem Werbeeffekt für HAG...
      - wenn schon Kurven gefordert sind, welchen Radius müssten/dürften diese haben?
      - wenn schon Kurven, warum dann nicht auch gleich Steigungen (wieviele Promille?), so ein Wendel mit einem Höhenunterschied von einigen Metern?
      - wenn schon im Kreis herumgefahren werden soll, dann willst Du sicher auch die zurückgelegte Strecke messen - oder?
      - und auch die Zeit?

      Nein, Spass beiseite, das ufert natürlich aus. Auch angesichts der Oertlichkeit muss natürlich auf einen Kreis verzichtet werden - das wäre mit einem vertretbaren Aufwand gar nicht umzusetzen. Dafür lässt sich der ganze Versuch von jedem beliebigen MoBahner reproduzieren - vorausgesetzt, es ist etwas Geld in der Porto-Kassse (oder man hat schon so viele Wagen und die benötigten Schienen ...) :D :D :D .

      Da habe ich Dir gleich eine kleine Denkaufgabe: was ist in Etwa der Wert dieses Zuges, der da auf die Schienen gestellt wird? :D :D
      mfg

      Roland

      Malcantone schrieb:

      Zitat von erzhal: „Da habe ich Dir gleich eine kleine Denkaufgabe: was ist in Etwa der Wert dieses Zuges, der da auf die Schienen gestellt wird?“

      Ich schätze mal so mindestens Fr. 50'000.-- ohne Schienen!


      Du bist zwar nicht Dany - aber doch etwas zu hoch geraten. :D Der Wert lässt sich aber leicht ermitteln, wenn man den VP der Wagen (vom Loki-Depot Horw) und den Ae 8/8 Listenpreis der 4-motorigen Lok verwendet ...
      mfg

      Roland
      Hoffentlich raucht kein Decoder ab.Soll leider inzwischen bei einigen HAG Modellen eine neue Untugend sein.Wäre nicht so gut bei einer Webeveranstaltung ! Ansonsten viel Glück und ..gutes Wetter - eine Halle wäre vielleicht besser gewesen (Verkehrshaus ???) -vielleicht komme ich auch mal vorbei...

      class66 schrieb:

      Hoffentlich raucht kein Decoder ab.Soll leider inzwischen bei einigen HAG Modellen eine neue Untugend sein.


      Das halte ich jetzt für ein Gerücht! Weisst Du darüber mehr? Würde mich ja schon interessieren. Noch was: es sind keine HAG-Decoder sondern ESU .... :)

      class66 schrieb:

      Wäre nicht so gut bei einer Webeveranstaltung ! Ansonsten viel Glück und ..gutes Wetter - eine Halle wäre vielleicht besser gewesen…


      Ich gehe natürlich davon aus, dass da kein Glück in Anspruch genommen werden muss! ;) ;)
      mfg

      Roland
      Es stört einen Weltrekord gewaltig,wenn ein Decoder qualmt.Vielleicht kommt man auch ohne aus . Das Fabrikat des Decoders war mir bekannt.HAG hatte in Mörschwiler Zeiten auch andere Fabrikate eingebaut. Und bitte: bei Ae 8/8 zweimotrig haben wir schon 120 Güterwagen im Analog Modus gefahren...da muss dann aber mehr bei herauskommen. 40 Erzwagen der Firma Fleischmann (Erz III d) mit ca 240 km/h bergwärts,(Steigung 2,5 Promille, Gleiswendel mit Radien von 2,0 Meter bzw. 2,20 Meter mit Edelstahlschienenprofilen... so viel Qualität muss sein. Ich wünsche viel Erfolg und gutes Gelingen !
      Guten Morgen in die Schweiz

      class66 schrieb:

      bei Ae 8/8 zweimotrig haben wir schon 120 Güterwagen im Analog Modus gefahren...da muss dann aber mehr bei herauskommen. 40 Erzwagen der Firma Fleischmann (Erz III d) mit ca 240 km/h bergwärts,(Steigung 2,5 Promille, Gleiswendel mit Radien von 2,0 Meter bzw. 2,20 Meter mit Edelstahlschienenprofilen... so viel Qualität muss sein. Ich wünsche viel Erfolg und gutes Gelingen !


      Was hat das denn nun mit diesem Event von Hag zu tun? ?(

      Bruno Koeb
      Auch in Thailand kann man grosse Freude (nicht immer)
      an der Modelleisenbahn haben. SwissMoba in Thailand

      Das Datum ist reserviert. Meine Teilnahme ist geplant. Ich freue mich auf den Anlass. Allerdings sind bis jetzt, ausser dem ZVV-Nachtzug, keine Doppelstockwagen in meinen Fundus. Ich habe dadurch nicht die Absicht einen DOSTO-Wagen des Anlasses zu ordern.
      Aus diesem Grund hoffe ich (im geheimen), dass als Nebenerscheinung zum Anlass auch ein Spannungsprüfer vor Ort in Erscheinung tritt bzw. bezogen werden kann. Ob nur für Angemeldete, als Sonderserie in beschränkter Anzahl, gegen eine Teilnahmebestätigung zum Anlass, oder ... ? Erfahrungszahlen zu früheren Anlässen könnten sicher eine Referenz sein.